Bliss Balls – Vegan to go!

Bliss Balls – Vegan to go!

 

Dein Glücksball – Glutenfrei, zuckerfrei & vegan to go!

Mit Bliss Balls glücklich durch den Tag

Bliss Balls sind voller Energie und obendrein super gesund. Wenn du also den großen Heißhunger zwischendurch stillen möchtest, greife zu dieser Leckerei und du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Diese kleinen aber feinen Bliss Balls sind eine Mischung aus Kakao und Kokos. Verfeinert werden sie mit getrockneten Früchten und Nüssen. Die Zutaten für deine Glücksbälle sollten mit Bedacht ausgewählt werden. Erst dann ist gewährleistet, dass deine Bliss Balls auch glutenfrei, zuckerfrei und vegan to go sind. Das Kakao-Pulver sollte nach Möglichkeit unverarbeitet und zu 100 Prozent von der Kakao-Pflanze gewonnenen sein. Beachte weiterhin, dass das Kokosnuss-Öl ein Bio-Produkt ist, welches keine fremden Zusatzstoffe enthält. Verwende auch frische oder biologische Kokosflocken, die nicht genmanipuliert sind.

Ein BackpackJAM Rezept von Alicia in Peregian Beach und ihrer Schwester Rachel in Cairns, Australien.
 


Bliss Balls als Leckerei zwischendurch - vegan to go!
Bliss Balls – Glutenfrei, zuckerfrei & vegan to go!

 

Zutaten:

 


 

Zubereitung:

Die Zubereitung der Bliss Balls ist relativ simpel. Gib die Mandeln, das Kakao-Pulver, die Kokosflocken, das Kokosnuss-Öl sowie die Chia-Samen in einen Mixer und vermische alle Zutaten bis du eine einheitliche Masse erhältst. Als nächstes fügst du die Datteln hinzu und vermengst alles nochmals im Mixgerät. Wenn die Masse zu trocken ist, kannst du noch etwas Kokosnuss-Öl oder stilles Mineralwasser hinzufügen. Nun lässt du die ganze Kakao-Masse für 10 Minuten ruhen. Zum Schluss formst du kleine runde Bällchen und rollst diese in einer Schale mit Kokosflocken hin und her. Fertig ist deine super gesunde Energiebombe. Glutenfrei, zuckerfrei & vegan to go!

Alternativ:

Während unseres Aufenthalts in Cairns bekamen wir die Idee, dass es weitere leckere Alternativen für die Zubereitung von Bliss Balls gibt. Du kannst im Prinzip alle Arten von Trockenfrüchten oder Samen bzw. Nüssen verwenden. Das Wichtigste ist, dass du die Basiszutaten Kakao-Puder und Kokosnuss-Öl bzw. etwas stilles Mineralwasser beibehältst sodass eine geschmeidige Masse entstehen kann. An warmen Tagen kannst du deine selbst zubereiteten Bliss Balls auch in den Gefrierschrank legen. In Cairns haben wir diese leckere, energievolle und eiskalte Erfrischung sehr genoßen.

Nimm dir Zeit und erstell deine eigenen glutenfreien & zuckerfreien Bliss Balls.

Leckere Glücksbälle für dich – vegan to go!

 


* In unserem Rezept Bliss Balls – Vegan to go! machen wir Werbung. Weitere Infos findest du hier.
 
 

Please follow and like us:
Werbung
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Teile deine Gedanken mit uns!