Reise-Checkliste – Pass diese an deine Wünsche an!

Reise-Checkliste – Pass diese an deine Wünsche an!

 

Deine ideale Reise-Checkliste 

Nutze diese Reise-Checkliste als Leitfaden!

deine Reise-Checkliste
Plane mit der Reise-Checkliste

Zur Vorbereitung deiner Reise stellen wir dir unsere Checkliste zur Verfügung, die du individuell an deine Wünsche anpassen kannst. Diese Checkliste dient dir als Leitfaden und Grundlage für die Organisation deiner Reise. Alle wichtigen To Do´s sind in dieser idealen Checkliste aufgelistet. Denk z.B. daran, fristgerecht zu kündigen und entsprechende Versicherungen abzuschließen. Weitere entscheidende Themen sind die Vorbereitung deiner Reiseunterlagen, die Impfberatung oder auch das Erstellen von allgemeinen Vollmachten. Diese Dinge und vieles mehr werden dir am Ende ein hohes Sicherheitsgefühl geben und du kannst ruhigen Gewissens in dein Abenteuer starten.

Viel Schreib- und Fleißarbeit bleibt dir erspart!

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass die Reisevorbereitungen mit sehr viel Aufwand verbunden sind. Nach der gemeinsamen Entscheidung auf Reisen zu gehen, standen wir vor der großen Herausforderung eine Checkliste für uns zu erstellen. Was brauchen wir? Was muss vor der Abreise unbedingt geklärt werden? Aus unseren ersten Gedanken entstand eine eine detaillierte Übersicht, die wir dann aufgrund von Recherchen im Internet erweiterten. Es war doch ganz schön viel zu erledigen und vor allem zu beachten. Keine Sorge, mit unserer Checkliste geben wir dir eine super Grundlage und die ewige Schreib- und Fleißarbeit bleibt dir erspart.

 

Nimm dir Zeit für die Vorbereitung deiner Reise!

Reise-Checkliste
Plane mit der Reise-Checkliste

Zeitliche gesehen haben wir neun Monate damit verbracht, uns neben dem Job auf die Reise vorzubereiten. Anfangs bestand unsere Planung nur aus gelegentlichen Recherchen, um erste Infos zusammen zu tragen. Dann kam es zum E-Mail Verkehr mit Versicherungen und Ämtern. Dieser zog sich jedoch über viele Wochen hinweg. Auf unsere Anfragen erhielten wir schwammige bis gar keine Aussagen oder wurde zwischen den Abteilungen hin und her gereicht. Es war schwierig eine schriftliche und eindeutige Aussage zu bekommen, auf die wir uns eindeutig verlassen konnte. Daher empfehlen wir dir, rechtzeitig mit deinen Vorbereitungen zu beginnen, um so eine entspannte und stressfreie Planungsphase voller Vorfreude auf deine große Reise genießen zu können.

Mach diese Reise-Checkliste zu deiner Eigenen!

Die Checkliste von BackpackJAM kann von dir individuell angepasst werden. Das bedeutet, du kannst alle von uns vorgegebenen Eintragungen entfernen und deine eigenen To-Do´s für deine Reise eintragen. Sobald du deine ideale Reise-Checkliste an deine Vorstellungen angepasst hast, kannst du bei den vorhandenen oder schon erledigten Dingen ein Häkchen setzen. Anschließend wird diese Reise-Checkliste zu deinem ganz persönlichen Organisationsbegleiter in der Vorbereitungsphase. Im Folgenden findest du die BackpackJAM Reise-Checkliste in der Übersicht. Diese stellen wir dir als PDF zum Download bereit. Da sich deine Lebensumstände von unseren unterscheiden können, bieten wir dir mit diese Dokument die geniale Möglichkeit, die Reise-Checkliste an deine persönlichen Wünsche anzupassen.

Wir wünschen dir viel Erfolg & gutes Gelingen bei deinen Vorbereitungen!

 


 

RAUS AUS DEM ALLTÄGLICHEN LEBEN

Denk dran: Fristgerecht kündigen & ummelden!

Deine Checkliste für deine Planung

Kündigung/ Abmeldung – Unterkunft

  • Wohnung kündigen
  • Strom, Gas, Müll, & Wasser abmelden
  • Internet & Telefon kündigen
  • Nachmieter suchen
  • Umzug organisieren

 

  • GEZ abmelden
    Du kündigst deine Wohnung und meldest deinen Hauptwohnsitz während deiner Reise um, vielleicht zu einem Freund oder Familienmitglied? Teile deinen Umzug der GEZ mit. Sie werden einen Zahlungsnachweis für deinen zukünftigen Haushalt verlangen.

 

  • Möbel verkaufen
    Wir empfehlen dir, dich mit deinem Vermieter abzustimmen, sodass du eigenständig einen Nachmieter suchen kannst. Bei der Auswahl solltest du dann die Person favorisieren, die auch einen Großteil deiner Möbel übernimmt. Dies ist eine einfache Variante, um dich von überflüssigem Ballast zu befreien. Es vereinfacht deinen Umzug und es füllt nebenher deine Reisekasse. Die offene und stetige Kommunikation mit deinem Vermieter ist selbstverständlich eine Grundvoraussetzung für diesen Weg.

 

  • Eigentum einlagern
    Um dein persönliches Hab und Gut sicher zu verstauen, frage bei deinen Freunden oder deiner Familie nach, ob zusätzlicher Stauraum verfügbar ist. Anderenfalls gibt es Lagerboxen, wo du dein Eigentum gegen eine Gebühr verstauen kannst.

 

  • Post Nachsendeauftrag erstellen
    Wir empfehlen dir, vor deinem Umzug einen Postnachsende-Auftrag bei der Deutschen Post zu beantragen. So kannst du sicher gehen, dass wichtige Briefe ihren Weg zu deiner neuen Adresse finden. Die Kosten hierfür sind circa 25 Euro für den Zeitraum von 12 Monaten. Gut ist hierbei, dass du eine weitere Person kostenfrei mit in den Auftrag aufnehmen kannst.

 

  • Mobilfunkvertrag kündigen
    Während der Reise ist es für dich günstiger, wenn du dir eine Prepaid-Karte im jeweiligen Reiseziel holst. Deswegen ist es sinnvoll, deinen Mobilfunkvertrag aus Deutschland entweder stillzulegen oder zu kündigen. Wir empfehlen dir den Wechsel zu einem Prepaid Anbieter wie Congstar oder Freenetmobile. So hast du freie Kostenkontrolle. Du kannst über deinen Account einzelne Tarife jederzeit online monatlich dazu buchen und auch kündigen. Weiterhin hast du keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz.

 

Checkliste für deine Reise
Reise-Checkliste

Kündigung/ Abmeldung – Allgemein

  • KFZ/ öffentliche Verkehrsmittel kündigen
  • Mitgliedschaften kündigen
  • Abonnements kündigen

 

  • Arbeitsverhältnis kündigen
    Schau in deinem Arbeitsvertrag nach, welche Kündigungsbedingungen und Fristen dir dein Unternehmen stellt. Beachte dabei, dass du so kündigst, dass du erhaltene Sonderzahlung nicht wieder zurückzahlen musst. Zeige Loyalität und berichte deinem Unternehmen rechtzeitig von deinen Plänen. Vor Abgabe der Kündigung empfehlen wir dir ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch mit deinem Vorgesetzten. Vielleicht besteht ja auch die Chance einer Freistellung für den Zeitraum der Reise. Viele Unternehmen schätzen diese Art der Auszeit. Nutze also die Chance und erkundige dich bei deinem Arbeitgeber in welcher Form sie dich bei deinem Vorhaben unterstützen können.

 

An- & Ummeldung Behörden

  • Agentur für Arbeit an-/ ummelden
    Es ist wichtig, dass du dich vor Antritt der Reise bzw. vor Kündigung deines Jobs mit der Agentur für Arbeit in Verbindung setzt. Du kannst dich jederzeit arbeitssuchend melden melden. Die Arbeitslos-Meldung bedarf jedoch bestimmter Richtlinien und Fristen. Erkundige dich dazu bitte bei deiner zuständigen Agentur für Arbeit. Solltest du deinen Wohnsitz ummelden, denk daran dies auch der Agentur für Arbeit mitzuteilen. Denk auch dran, der Agentur für Arbeit mitzuteilen, dass du länger auf Reisen gehst. Hier ist die Vorgabe, dass zwischen Kündigung und Abreisetermin mindestens 1 Tag liegen muss. Nur damit ist gewährleistet, dass sich dein Arbeitslosengeld bis zu vier Jahre aufschieben kann. Wenn du den deutschen Boden wieder betrittst, informiere die Agentur für Arbeit über deine Rückkehr. Wir haben die Info bekommen, dass die 3 Monate Sperrfrist die du bei eigenständiger Kündigung bekommst automatisch in deiner Abwesenheit auslaufen. Es macht dabei also keinen Unterschied, ob du dich in Deutschland aufhältst oder nicht.

 

  • Wohnsitz ummelden
    Wenn du für längere Zeit auf Reisen gehst, solltest du dir überlegen, ob du deinen Wohnsitz in Deutschland behalten möchtest oder ob du dich für diese Zeit komplett aus Deutschland abmeldest. Bedenke hierbei, dass Vor- und Nachteile zu beachten sind. Bleibst du in Deutschland mit einem Wohnsitz gelistet, bist du eigentlich dazu verpflichtet Krankenversicherungsbeiträge zu zahlen. Eventuell musst du dann in eine Anwartschaft einzahlen, um nach deiner Rückkehr wieder bei deiner Krankenversicherung versichert zu sein. Ein Gewerbe kannst du in Deutschland in beiden Fällen anmelden. Meldest du dich komplett aus Deutschland ab, musst du eine Vertrauensperson als Bevollmächtigten für dein Unternehmen beauftragen. Eine Postanschrift ist für die Anmeldung eines Gewerbes unabdingbar.

 

  • Finanzamt ummelden
    Mit der Ummeldung deines Wohnsitzes, wird dein neues zuständiges Finanzamt automatisch informiert, du musst dich also nicht darum kümmern.

 

  • Gewerbeamt an-/ ummelden
    Entscheidest du dich dafür, ein neues Unternehmen zu gründen, solltest du dieses beim zuständigen Gewerbeamt anmelden. Wir empfehlen dir, die Anmeldung dort vorzunehmen, wo du auch während deiner Reise mit deinem Wohnsitz gemeldet bist. Erkundige dich vorab telefonisch, wie das Anmeldeprocedere funktioniert. Dies kann je Bundesland, Kreis und Stadt unterschiedlich sein und auch die Kosten für die Anmeldung können variieren. Bist du bereits selbstständig, solltest du dein Unternehmen dorthin ummelden, wo du während deiner Reise mit deinen Wohnsitz gelistet bist.

 

FÜR DEINE GESUNDHEIT

Denk dran: Deine Gesundheit ist das Wichtigste!

Reise-Checkliste

Versicherungen

  • Laufende Versicherungen prüfen
    Das Thema Versicherungen solltest du bei der Planung nicht unterschätzen. Es kann sehr lange dauern, vertrauenswürdige Aussagen in schriftlicher Form zu bekommen. Prüfe deine laufenden Versicherungen. Entscheide dann,  welche du Still legst, kündigst oder welche Versicherungen du weiter  laufen lässt. Manchmal musst du in eine Anwartschaft einzahlen, um nach deiner Reise wieder versichert zu sein.

 

  • Auslandkrankenversicherung
    Wir empfehlen dir die Hanse Merkur als deinen Partner für die Auslandskrankenversicherung zu wählen. Du bekommst das beste Angebot zu einen fairen Preis, musst dich allerdings innerhalb der Versicherung zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. Die Versicherung ist vorab für den vollen Zeitraum abzuschließen, denn aus dem Ausland verlängern kannst du diese nicht. Des Weiteren legst du fest, ob du weltweit inklusive oder exklusive USA & Kanada versichert sein möchtest. Diese beiden Versicherungsvarianten machen bei uns einen finanziellen Unterschied von ca. 100 € pro Monat und pro Person.

 

  • Unfallversicherung
    Bei deiner laufender Unfallversicherung solltest du prüfen, ob diese auch im Ausland greift. Es ist ratsam, eine Unfallversicherung rechtzeitig vor Reisebeginn abzuschließen. Einige Versicherungen lehnen es grundsätzlich ab ab, dich als neuen Versicherungsnehmer kurz vor einer Reise zu akzeptieren, denn als Reisender wirst du automatisch mit einem höheren Risiko eingestuft.

 

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
    Während deiner Reise, solltest du durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung geschützt sein. Es empfiehlt sich, diese rechtzeitig vor Reiseantritt abzuschließen.

 

  • Reiserücktrittsversicherung
    Wir empfehlen dir die Preise der Versicherung mit den Kosten für deine Reisevorhaben ins Verhältnis zu setzen. Entscheide dann, ob sich die Versicherung für dich lohnt oder eben nicht.

 

Deine ultimative Checkliste
die Checkliste für deine Reise

Inlandskrankenversicherung

  • Eventuell Anwartschaft abschließen

 

  • Abmeldung Inlandskrankenkasse
    Vor Reiseantritt solltest du Kontakt mit deiner Krankenkasse aufnehmen. Erkundige dich, was du beachten musst, wenn du deinen offiziellen Wohnsitz in Deutschland behalten möchtest. Informiere die Versicherung, dass du eine private Auslandskrankenversicherung abschließen wirst. Vergewissere dich, dass die Inlandskrankenversicherung dich nach deiner Rückkehr wieder als Mitglied aufnimmt. Lass dir telefonische Aussagen schriftlich bestätigen. Verlässliche und vertrauenswürdige Antworten haben vor unserer Reise lange auf sich warten lassen. Die finale Aussage war allerdings, dass wir keine Anwartschaft benötigen und wieder versichert sind, sobald wir nach Deutschland zurückkehren. Unsere Krankenkasse verlangte allerdings eine schriftliche Abmeldung für den Reisezeitraum. Des Weiteren war ein Nachweis für die neu abgeschlossene private Auslandskrankenversicherung nötig.

 

  • Impfkostenerstattung
    Die Impfkosten, die du vor deiner Reise bezahlen musst, kannst du bei deiner Krankenkasse einreichen. Die Kosten beliefen sich bei uns auf circa 800 € pro Person. Davon haben wir etwa die Hälfte von unserer Krankenkasse zurückbekommen. Erkundige dich schriftlich oder telefonisch, welche Impfkosten sie übernehmen. Manchmal haben sie hierzu auch Informationen auf ihrer Website geschrieben.

 

Gesundheits-Check-Up

  • Hausarzt: Allgemeiner Check-Up
  • Zahnarzt: Allgemeiner Check-Up & professionelle Zahnreinigung
  • Hautarzt: Leberflecken Check-Up
  • Frauenarzt: Allgemeiner Check-Up

 

Impfungen

  • Impfberatung bei Hausarzt/ Gesundheitsamt/ Tropeninstitut
    Wir planten viele Länder zu bereisen, waren allerdings nicht auf spezielle Destinationen festgelegt. Gemeinsam mit unserem Hausarzt haben wir anhand eines Beratungsgesprächs einen Impfplan erstellt. Unser Tipp hierzu: Plant ausreichend Zeit für die Impfungen ein. Um den passenden Impfschutz zu bekommen, musst du oftmals zu 3 Terminen erscheinen. Zwischen den einzelnen Impfungen, können bis zu 3 Monate vergehen. Bestimmte Impfungen dürfen z.B. nicht zeitgleich mit anderen kombiniert werden. Es kann auch vorkommen, dass Impfstoffe sehr knapp sind, dann musst du sehr lange auf den Impfstoff warten. Die Gelbfieber-Impfung ist beispielsweise als Einreisebestimmung in einigen Ländern vorgeschrieben. Für diese Impfung musst du dir allerdings einen Termin beim Gesundheitsamt oder Tropeninstitut besorgen. Hier eine Auflistung unserer Impfungen:
  1. Grippeschutzimpfung
  2. Meningokokken B (Bexsero)
  3. Meningokokken A & C (Nimenrix)
  4. Hepatitis A & B (Twinrix)
  5. Cholera (Dukoral)
  6. Japanische Enzepharitis (Ixiario)
  7. Thypus (Thyporal)
  8. Gelbfieberimpfung
  9. Tollwut
  10. Standby Malaria Tabletten (Lariam)
  11. Eventuell Auffrischimpfungen

Denk daran, dir alle Impfungen in deinen Impfpass eintragen zu lassen!

DEINE FINANZEN FÜR DIE REISE

Denk dran: Überblicke dein Reise-Budget!

Reise-Checkliste

Banking

  • Hausbank: Online-Banking einrichten & Kooperationsbanken suchen
  • Gültigkeit Bankkarten beachten

 

  • DKB: Kontoeröffnung & Visakarte beantragen/ Advanzia: Masterkarte beantragen
    Du solltest im Besitz einer gültigen Master- und Visakarte sein. Falls eine der Karten unterwegs verloren geht, hast du eine weitere Karte als Sicherheit. Des Weiteren variieren die Vorgaben, wo du mit welcher Karten zahlen kannst, du bist damit also gut vorbereitet. Mindestens eine deiner Kreditkarten sollte es dir ermöglichen, weltweit kostenfrei Bargeld abzuheben. Wir empfehlen dir als Partner die DKB für deine Visa-Karte und die Advanzia für deine Master-Karte. Beim direkten Bezahlen mit deiner Kreditkarte im Geschäft, entstehen dir meist Extragebühren, daher solltest du versuchen mit Bargeld zu bezahlen.

 

  • Notfallnummern bei Kartenverlust
    Die Notfallnummern bzw. Sperrnummern bei Kartenverlust sind Teil deines Notfall-Nummern-Zettels.

 

  • Bargeld Währung des Reiselandes & Bargeld US-Dollar besorgen
    US-Dollar werden so gut wie überall auf der Welt akzeptiert, von daher empfiehlt es sich als Sicherheit immer einige Dollar dabei zu haben. Wir sind mit 200 US-Dollar und 50 Euro gestartet. Angekommen in unserem ersten Reiseland, haben wir Bargeld in der Währung des Reiseziels vom Automaten am Flughafen abgeholt.

 

Jobs & Einnahmequellen

  • Brainstorming/ Ideen sammeln
  • Webseiten für Job-Angebote suchen
  • Eventuell Online-Profile anlegen

 

  • Eigenes Business auf Reise vorbereiten/ neu aufbauen
    Organisiere alles, damit dein Business in deiner Abwesenheit problemlos weiter läuft. Vielleicht hast auch du die Möglichkeit, dein Business von Unterwegs aus weiter zu betreiben. Kläre mit Ämtern und Versicherungen alle Formalitäten im Voraus ab. Überlege dir, was mit deiner Post geschehen soll und wer für deine steuerlichen Angelegenheiten verantwortlich ist. Weise deine Mitarbeiter früh genug in deine Reisepläne ein, sodass sie sich darauf einstellen können.

 

  • Nach Arbeitserlaubnis erkundigen
    In manchen Ländern ist eine Arbeitserlaubnis bereits in deinem Visa enthalten. Des Weiteren hast du die Möglichkeit, eine separate Arbeitserlaubnis zu beantragen. Weiterhin kann es sein, dass du neben deiner Arbeitserlaubnis weitere Lizenzen bzw. Qualifikationen für das Ausüben bestimmter Tätigkeiten benötigst. Informiere dich vorab bevor du eine Arbeitsstelle antrittst. Neben einer offiziellen Arbeitserlaubnis besteht die Option, ein Unternehmen als Sponsor zu suchen. Das Unternehmen kümmert sich um alle organisatorischen Dinge und oftmals ist eine Kostenübernahme  gewährleistet.

 

  • Bewerbungen vorbereiten
    Bereite deine Bewerbungen in den jeweilen Sprachen vor. Erkundige dich nach den landestypische Bewerbungsmustern und passe deine Bewerbung entsprechend an. Solltest du die Chance haben, dann lass einen Einheimischen über deine Bewerbung schauen. Das kann deine Jobsuche enorm erleichtern. Vergiss nicht dein digitales Bewerbungsfoto online zu sichern.

 

Steuern

  • Steuererklärung Vorjahr erstellen
  • Steuererklärung aktuelles Jahr vorbereiten

 

  • Steuererklärung Reiseziel beachten
    Beachte, dass sich das Steuerjahr und die Richtlinien für eine Steuererklärung je Land unterscheiden. Detaillierte Informationen kannst du im Internet, bei den jeweiligen Ämtern oder von Einheimischen erhalten.

 

FÜR DEINEN SCHUTZ & DEINE SICHERHEIT

Denk dran: Ausweisen & Absichern ist wichtig!

Reise-Checkliste

Dokumente

  • Reisevisum beantragen

 

  • Reisepass beantragen
    Deinen Reisepass solltest du mindestens 6 bis 8 Wochen vor deiner Reise beantragen. Wenn du bereits einen Reisepass besitzt, kontrolliere bitte die Gültigkeit. Dieser sollte mindestens noch 2 bis 3 Jahre gültig sein. Die Beantragung des Reisepasses kann dich 37,50 bis 81,00 Euro kosten. Der Reisepass ist übrigens eines der wichtigsten Einreisebestimmungen im nicht-europäischen Ausland.

 

  • Gültigkeit Personalausweis beachten
    Dieser sollte mindestens noch 2 bis 3 Jahre gültig sein. Ein kleiner Tipp hierzu, wenn du nach dem 24. Lebensjahr einen neuen Personalausweis beantragst, ist dieser für 10 Jahre gültig anstatt nur für 6 Jahre. Die Beantragung des Personalausweises kann dich 22,80 bis 28,80 Euro kosten.

 

  • Internationalen Führerschein besorgen
    Den internationalen Führerschein kannst du bei deiner zuständigen Behörde beantragen. Um in manchen Ländern ein Fahrzeug führen zu dürfen, musst du im Besitz von einem deutschen und internationalen Führerscheinsein. Du bekommst deinen internationalen Führerschein nach der Beantragung direkt vor Ort ausgehändigt. Es entstehen meist Kosten in Höhe von 15 Euro.

 

  • Einlaminierte Kopien von Ausweisdokumenten erstellen/ in Onlinespeicher legen
    Um auf den Fall vorbereitet zu sein, dass dir deine Ausweisdokumente verloren gehen, solltest du diese Kopieren und in einlaminierter Form vorliegen haben. Es ist  empfehlenswert diese Dokumente einzuscannen & in deiner persönlichen Cloud abzulegen, sodass du jeder Zeit drauf zugreifen kannst. Sichere auch deinen Reisepass, Impfpass, internationalen Führerschein & deine Auslandskrankenversicherungskarte bzw. die Police  als einlaminierte Kopie und in deiner Cloud.

 

  • Einlaminierten Notfall-Nummern-Zettel erstellen/ in Onlinespeicher legen
    Es empfiehlt sich, dieses Dokument auch in deiner Cloud elektronisch sichern. Dieser Zettel sollte Folgendes enthalten:
  1. Kontaktdaten von deinen vertrauenswürdigen & nahestehenden Ansprechpartnern in deiner Heimat
  2. Sperrnummern und Kontaktdaten deiner Banken
  3. Kontaktdaten deiner Auslandskrankenversicherung
  4. Kontaktdaten deines Versicherungsmaklers bzw. deiner Versicherungen
  5. Kontaktdaten deines Ansprechpartners bei der Agentur für Arbeit
  6. Blutgruppe

 

Vollmachten

  • Allgemeine Vollmacht
    Die allgemeine Vollmacht greift beispielsweise Themen wie Gesundheits- & Pflegeangelegenheiten, Behördengänge, die Vermögensvollmacht und die Betreuungsverfügung auf. Diese Vollmacht solltest du vor Antritt deiner Reise an deine Vertrauensperson übertragen.

 

  • Kontenvollmacht
    Sichere dich vor Antritt deiner Reise finanziell ab. Im Falle eines Unfalls sollten deine Vertrauenspersonen auf dein Konto zugreifen können. Wenn ihr zu zweit auf Reisen seid und euch sehr gut kennt, empfehlen wir euch, diese Vollmachten auch gegenseitig auszustellen. Die Banken haben hierfür meist Vorlagen.

 

  • Patientenverfügung
    Die Patientenverfügung ist kein Muss, aber aus unserer Sicht empfehlenswert. Diese greift, wenn du aus Gesundheitsgründen nicht mehr in der Lage bist, über deinen eignen Willen zu entscheiden.  Hierzu gibt es eine Vorlage, die du ausfüllst und von deinem Hausarzt gegenzeichnen lässt. Eine Kopie hiervon sollte in deiner Krankenakte hinterlegt sein. Das Original ist griffbereit bei deiner Vertrauensperson aufzubewahren.

 

Digitales Back-Up

  • Übersicht deiner Online-Accounts

 

  • Clouds für Datenspeicherung
    Damit du auf deiner Reise alles griffbereit und elektronisch gesichert hast, bietet es sich an, alle wichtigen Dokumente in einer Internet-Cloud zu hinterlegen. Wir können dir Dropbox, Google Drive und die Telekom Cloud empfehlen. Alle Anbieter bieten dir passende Apps für dein Smartphone oder Tablet an. So kannst du auf all deinen elektronischen Geräten leicht Daten austauschen bzw. damit arbeiten. Diese Clouds kannst du selbstverständlich auch für Bilder benutzen.

 

  • Onlinespeicher für Bilder
    Wenn du auf deiner Reise viele Bilder machst, benötigst du einen ausreichend großen Internetspeicher. Das dient dem Backup und du kannst die Bilder, wenn sie einmal hochgeladen sind beliebig posten und in all deinen sozialen Netzwerken teilen. Wir empfehlen dir für deine Bilder das Fotonetzwerk Flickr. Es bietet dir gratis einen Terabyte Speicher und ist leicht zu bedienen. Du kannst dir einen Uploader dafür herunter laden. Dieser Uploader ermöglicht dir das automatische Hochladen ganzer Ordner im Hintergrund. Es empfiehlt sich Alben anzulegen, um die Übersicht zu behalten. Weiterhin kannst du dir neue Anregungen und Fotoideen auf Flickr holen.

 

VOR & WÄHREND DEINER GROßEN REISE

Denk dran: Organisiere deine Reise & dich selbst!

Checkliste - Plane mit BackpackJAM

Tools, Webseiten & Apps – Allgemein

 

  • Wifi Finder
    Die Wifi-Finder-App für dein Smartphone dient dem Suchen von WLAN Netzwerken. Es zeigt dir anhand einer übersichtlichen Karte an, wo sich Netzwerke in deiner Umgebung befinden. Weiterhin kannst du sehen, ob diese frei nutzbar sind oder ob du dafür bezahlen musst.

 

  • TripadvisorTripwolfYelp
    Mit diesen Apps bist du immer bestens über deine aktuelle Destination informiert. Informationen zu Aktivitäten, Restaurants oder Shopping-Möglichkeiten werden dir z.B. auf einer übersichtlichen Karte angezeigt. Du kannst anhand von Bewertungen und Empfehlungen anderer Reisender entscheiden, ob die Aktivitäten für dich interessant sind.

 

  • Google Maps/ Offline Navigation/ CoPilot GPS
    Mit diesen Apps seid ihr immer auf dem richtigen Weg. Google Maps kannst du jederzeit offline benutzen, um deinen aktuellen Standort zu verfolgen. Möchtest du alle Funktionen von Google Maps offline benutzen, dann öffne dazu einfach den Kartenausschnitt für dein Zielgebiet in der App. klicke anschließend oben in den Suchbalken und scrolle ganz nach unten. Dort findest du die Option Karte Speichern. Beachte, dass dies nicht für ein komplettes Land funktioniert. Wenn du viel mit dem Auto unterwegs bist, können wir dir die Navi App CoPilot empfehlen. Du kannst dir verschiedene Länderpakete und Karten herunterladen und diese ebenso offline nutzen.

 

  • Oanda Währungs-App
    Mit dieser tollen und simplen App wirst du zukünftig keine Probleme mehr beim Umrechnen von Währungen haben. Du kannst dieses Tool auch offline benutzen. Der Umrechnungskurs aktualisiert sich sobald du online bist.

 

  • Weltzeit-App
    Diese App zeigt dir übersichtlich die verschiedenen Uhrzeiten der jeweiligen Zeitzonen an. Wenn du viele Destinationen in kurzer Zeit bereist, ist diese App einfach genial.

 

  • Wetter-App
    Mit dieser App hast du die weltweiten Klimazonen in der Übersicht. Es macht sich immer gut zu wissen, wie das Wetter in deiner Zieldestination ist. Du kannst dich so entsprechend darauf einstellen und vorbereiten.

 

  • Smart-Dokument-Scanner-App
    Mit dieser App kannst du Fotos von Unterlagen erstellen. Anschließend erkennt diese App das zu scannende Dokument, schneidet es aus und entfernt so den überflüssigen Bildausschnitt. Das Dokument ist anschließend fertig zum Versenden.

 

  • Dropscan
    Dies ist ein Onlineanbieter für die Organisation deiner Post in deinem Heimatland. Dropscan ist dein digitaler Briefkasten. Deine Post wird geöffnet und dir in deine personalisierte Cloud gelegt. Die Alternative hierzu ist ein Familienmitglied oder Freund, der diesen Job gerne für dich übernimmt.

 

  • Evernote
    Dieser Dienst hilft dir, dich und deine Arbeit zu organisieren. Du kannst Notizen anlegen, Inhalte speichern und Aufgaben verfolgen. Da dies ein Online-Service ist, somit kannst du alle Info´s und Daten auf all deinen Geräten synchronisieren.

 

  • Whatsapp
    WhatsApp ist aktuell die Nummer eins unter den Kommunikations-Apps. Ein kleiner Tipp: Du kannst bei WhatsApp auswählen, mit welcher deiner Nummern du dort angemeldet sein möchtest. Wir haben in der App trotz ausländischer Sim-Karte, weiterhin die deutsche Nummer registriert. Ausländische Nummern solltest du mit der entsprechenden Vorwahl einspeichern, sodass du auch mit ihnen über WhatsApp kommunizieren kannst. Ein weiterer Tipp: Es gibt die Möglichkeit, WhatsApp auf dem Computer zu benutzen. Wähle in der App auf dem Smartphone die Einstellung WhatsApp Web aus. Parallel suchst du auf deinem Computer bei Google nach WhatsApp Web. Scanne den Barcode und die Geräte sind verbunden.

 

  • Flickr/ Tumblr
    Beide Tools sind ideal geeignet, wenn du viele Bilder während deiner Reise schießt. Flickr ist perfekt, um deine Fotos in einer Cloud online zu sichern. Tumblr ist ideal geeignet, um einen schönen Reiseblog zu betreiben. Tumblr ist kinderleicht zu bedienen und du kannst zwischen sehr vielen Layout-Vorlagen wählen und anschließend deiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Wenn du einen Flickr und Tumblr Account erstellt hast, kannst du die beiden Netzwerke verknüpfen. Verbinde anschließend beide Communities mit weiteren sozialen Netzwerken wie Facebook & Twitter.

 

  • Google-Übersetzer-App
    Mit dieser App kannst du offline nach unbekannten Wörtern suchen. Dein Wörterbuch wird somit überflüssig und du sparst Gewicht. Du musst dir lediglich das passende Sprachpaket runter laden.

 

  • Apps für öffentliche Verkehrsmittel
    Wenn du die öffentlichen Verkehrsmittel in deinem Reiseziel nutzen möchtest, empfehlen wir dir nach der passenden App zu schauen. Diese gibt dir Auskunft über Angebote, zeigt dir passende Verbindungen und liefert dir eine erste Übersicht.

 

  • Duolingo
    Die Duolingo-App ist prima geeignet, um die Grundlagen einer Sprache zu erlernen. Teil der Übungen sind das Sprechen, Lesen und Hören.

 

  • Photoshop
    Adobe Photoshop ist ein Bearbeitungprogramm für jede Art von Anwendung. Mit Photoshop Elements kannst du deine Bilder auf sehr einfache Art bearbeiten und verbessern.

 

Die optimale Checkliste für dich
Die optimale Checkliste für deine Reise

Tools, Webseiten & Apps – Unterkünfte

 

  • Registrieren auf Couchsurfing/ AirBnB/ HelpX/ Wwoofing
    Reisen mal anders. Je nach Art und Umfang deiner Reise, kannst du Couchsurfing, AirBnB, HelpX und Wwoofing bevorzugt als Art deiner Übernachtungen wählen. Damit die Suche nach passenden und interessanten Gastgebern auf Couchsurfing, AirBnB & HelpX auch erfolgreich ist, empfehlen wir dir ein aussagekräftiges Profil mit interessanten Fotos zu erstellen. Beschreibe kurz wer du bist, was dich fasziniert und interessiert. Erwecke das Interesse deines Gastgebers. Auf Wwoofing steht dir ein Katalog mit Adressen zur Verfügung. So kannst du telefonischen Kontakt mit deinen zukünftigen Gastgebern aufnehmen.

Erfahre hier, wie wir Couchsurfing & AirBnB sowie HelpX & Wwoofing in unsere Reise integrieren!

 

Reiseroute & Destinationen

  • Grobe Routenplanung/ Ziele je Reiseland/ Verfügbare Transportmittel
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Reiseroute organisieren kannst. Es ist selbstverständlich möglich alle Destinationen, Touren und Trips bis ins Detail im Voraus zu planen. Du kannst aber auch einfach grobe oder gar keine Route aufstellen und entscheidest den Rest anschließend vor Ort. Wir haben unsere Route lediglich sehr grob geplant und sind daher offen und frei für spontane Änderungen. Das Meiste entscheiden wir aus dem Bauch heraus. Weiterhin ist es schön, sich auch von den Einheimischen und anderen Reisenden inspirieren zu lassen. Lass dich einfach vom Flow des Lebens treiben.

 

  • Einreisebestimmungen/ Impfempfehlungen/ Sicherheit & Reisewarnungen/ Reisezeit & Wetterwarnungen
    Informiere dich über die Gegebenheiten vor Ort vor Antritt deiner Reise. Brauchst du für deine Einreise ein bestimmtes Visum? Ist eine spezielle Impfung vorgeschrieben? Wie ist das Wetter dort und welche Klimazonen erwarten dich? Wann ist die beste Reisezeit? Beachte Wetterextreme, wie Monsune oder Hitzewellen. Wir empfehlen dir, die Sicherheitswarnungen für dein jeweiliges Reiseland zu beachten. Besuche vorher die Internetseite vom Auswärtigen Amt und informiere dich über die aktuelle Situation des Landes.

 

Plane deine Abschiedsparty!

  • Gästeliste erstellen
  • Eventuell Motto überlegen
  • Location inklusive Tische & Stühle
  • Einladungen
  • Musik
  • Dekoration Location
  • Essen & Trinken
  • Dankeskarten
Please follow and like us:
Werbung
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto