Rémi – Ein Tramper aus Belgien

Rémi – Ein Tramper aus Belgien

 

Als Tramper durch Australien und Kanada

Rémi, was bedeutet für dich Glück?

GLÜCK

Glück bedeutet für mich, das Leben positiv zu sehen und die Schönheit des Lebens zu erkennen. Das Leben ist voll mit amüsanten Dingen, die oft unentdeckt bleiben.

Dabei handelt es sich oft um Kleinigkeiten des alltäglichen Lebens. Wir müssen diese kleinen Dinge erkennen und uns die Zeit nehmen, sie zu schätzen. Die kleinen Freuden füttern unser Glück und führen uns zur Mentalität der positiven Energie.

Das bringt uns wiederum dazu, die Welt mit positiven Augen zu betrachten. Alles ist dann so viel schöner und fröhlicher. Diese Lebenseinstellung belebt unsere Sinne und unser physisches Empfinden. Es beeinflusst unser Verhalten, unsere Entscheidungen und unsere Gedanken.

Positive Energie birgt ein hohes Potenzial an Hoffnung und hilft bei der Wahl des passenden Lebensstils. Positive Energie öffnet unsere Augen für das wirklich Wichtige. Das Alles ist eine Wirkungskette. Je mehr wir das Leben genießen, umso glücklicher sind wir und andersrum. Es ist sicherlich nicht immer einfach, diese positive Mentalität zu leben und der beschriebenen Wirkungskette treu zu bleiben.

Es liegt in der Natur des Menschen, dass jeder Höhen und Tiefen hat. Auch in schlechten Zeiten können wir versuchen, der Mentalität der positiven Energie treu zu bleiben. Dabei hilft es enorm, unser Leben distanziert zu betrachten. So haben wir die Chance unsere Probleme zu relativieren. Erst dann realisieren wir, dass das Leben doch nicht so schwer ist, wie es vorher schien.

Wir sollten das schätzen, was wir bereits haben und hierfür dankbar sein. Schließlich gibt es viele Gründe, um glücklich zu sein. Der Glaube an eine Religion, ein spirituelles Leben oder Mediationsübungen können dabei helfen, dieses Bewusstsein aktiv zu leben.

Manchmal kann ein unerwartetes Ereignis zum persönlichen Glück im Leben beitragen. Immer wenn ich mich in einer Tief-Phase befinde, passiert etwas, was mir den richtigen Weg aufzeigt. Zum Beispiel treffe ich jemanden, der meine Gedanken vom Negativen ablenkt und mich mit neuen Ideen und Projekten inspiriert. Genau das bringt mich dann dazu, mein Leben aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Ereignisse die mein Leben positiv beeinflussen sind zum Beispiel: Der Sonnenschein, und ein Atemzug an der frischen Luft oder ein Spaziergang in der Natur. Mich stimmt es positiv, wenn ich einen Ausblick auf eine wunderschöne Landschaft habe oder einer guten Konversation folge.

Es stimmt mich fröhlich, wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen. Wenn ich ein Lächeln mit einem Fremden teile oder eine Lösung für ein Problem finde, bin ich voller positiver Energie. Als Tramper in einem fremden Land unterwegs zu sein oder interessante Geschichten mit anderen Menschen zu teilen, stimmt mich sehr glücklich.

Wenn ich zu Fuß einen Strand entlang spaziere, dann bin ich sehr zufrieden. Dann bin ich voller Glücksgefühle. Meine Gesundheit stimmt mich immer wieder glücklich. Glück bedeutet für mich, die Sterne zu beobachten und dabei über das Universum und die Zukunft nachzudenken. Ein Roadtrip zu unternehmen und sich dabei frei zu fühlen, stimmt mich glücklich. Es gibt noch so viel mehr was mich glücklich macht.

Wenn ich jeden einzelnen dieser Momente auskoste, steigt ein positives Gefühl in mir auf. Ich nehme mir dann Zeit, um diese Augenblicke bewusst zu erleben. Diese Gefühlsmomente haben für mich die Bedeutung von purem Glück.

Mit den Erfahrungen die wir sammeln, finden wir heraus was uns glücklich macht. So können wir dementsprechend auf das eigene Glück zuarbeiten. Wir treffen Entscheidungen automatisch so, dass sie uns glücklich machen. Andersherum entscheiden wir entgegen der Dinge, die uns miserabel fühlen lassen.

Soziale Beziehungen sind essentiell für mein Glück. Ich muss Leute treffen und mit ihnen reden. Menschen zuhören, mit ihnen Spaß haben und gemeinsam lachen. Menschen sind die Quelle meines Glücks.

 

Rémi, an was glaubst du im Leben?

GLAUBE

Ich glaube an das Gute im Menschen und ich glaube, dass jeder einen großen Anteil von Menschlichkeit und Großzügigkeit in sich trägt. Der Einfluss der Gesellschaft und die Zerreißproben des Lebens könnten die Gründe dafür sein, warum manche Menschen diesen schönen Teil so sehr verborgen halten.

Das Gute ist immer da, in jedem von uns. Ich glaube, dass Menschen dazu bestimmt sind, diesen Teil zu nutzen und weiter zu entwickeln. Wir leben auf der Erde, um uns zu sozialisieren und auszutauschen. Wir leben, um zu teilen und uns gegenseitig zu helfen.

Wir leben, um voneinander zu lernen und gegenseitiges Verständnis und Mitgefühl füreinander aufzubringen. Menschliche Bindungen sind für mich eines der wichtigsten Dinge im Leben und ich glaube wirklich, dass dies einen Großteil des Glücks ausmacht.

Tramper aus Belgien
We believe in the experience!

Rémi, welchen Traum wolltest du dir schon immer einmal im Leben erfüllen?

TRÄUME

Ich habe viele Träume und es ist schwer für mich nur einen auszuwählen. Ich denke mein größter Traum ist es, die perfekte Balance zwischen allen Dingen zu finden, die mich glücklich machen.

Die Natur, das Reisen und die Gesellschaft meiner Freunde. Mich macht es glücklich ein einfaches und gesundes Leben zu führen. Gute Musik zuhören und neue Menschen kennenzulernen.

In meiner Zukunft träume ich davon, mit meinen Freunden in einem Holzhaus auf einem Berg zu leben. Dieses Haus läge in einem kleinen sonnigen Dorf (z.B. im Süden Frankreichs) mitten in der wunderschönen Natur. Dort würden wir ein Ferienhaus für Urlaubsgäste betreiben.

Touristen aus aller Welt kämen zu Besuch, um die wundervolle Gegend zu erkunden. Darüber hinaus würden wir Couchsurfer und Wwoofer aufnehmen und hätten unseren eigenen bunten Gemüsegarten. Teil des Traums ist es, für die Gäste zu kochen und mit ihnen klettern zu gehen. Wir würden belgisches Bier mit ihnen teilen und die Abende am Lagerfeuer ausklingen lassen. Bei Gitarrenmusik und Gesang würden wir unvergessliche Momente erleben und Geschichten aus aller Welt austauschen.

Ab und zu würden wir unser eigenes Fernweh stillen und auf Reisen gehen. In unserem gemeinschaftlichen Leben würde jeder seinen Beitrag leisten. Einer meiner Freunde würde Zirkus – Kunst aufführen. Ein Anderer würde philosophische Debatten und Meditationsstunden anbieten. Ein weiterer Freund wäre der Experte für Permakultur und jemand anders Experte für Massagen und das allgemeine Wohlbefinden. Ach ja und ich wäre der Handwerker und Mann für Alles.

Wir würden alle friedlich in einer Gemeinschaft zusammenleben. Ein Leben in Harmonie mit der Natur und unseren Wertvorstellungen sind dabei die Basis. Ich weiß, dass dieser Traum in naher Zukunft nicht wahr werden wird. Und dennoch motivieren mich diese Zukunftsgedanken und sie bereichern meinen Alltag mit viel guter Laune.

 

Das ist Rémi aus Namur in Belgien!

Rémi, leidenschaftlicher Tramper aus Belgien. Die gemeinsamen Tage im australischen Brisbane waren inspirierend und erfüllt von Lebensfreude. Rémis Herz schlägt für das Langzeitreisen mit Rucksack auf dem Rücken. Vor seinem Abenteuer in Australien genoss er für 12 Monate das individuelle Backpacker-Leben in Kanada.

Rémi ist offen für Reise-Abenteuer und daher bevorzugt als Tramper unterwegs. Den faszinierenden Geschichten eines Tramper zu lauschen, erfüllt mit Glück und ist spannend durch und durch. Remi hat die Ostküste Australiens als Tramper bereist und damit eine sehr große Distanz überwunden.

Manchmal fand Rémi wegen schlechtem Wetter keinen Fahrer. Er ging wieder zurück in die Unterkunft, um eine weitere Nacht dort zu verbringen. Auch das gehört dazu und ist Teil des freien Reisens. Trampen kann man eben nicht planen.

Rémi nimmt das Leben locker und leicht. Ohne Pläne und völlig frei reist er entspannt und ohne Sorgen durch die Länder der Erde und genießt jeden Moment seines Reiselebens. Bei der Begegnung mit Rémi, blieben ihm nach mittlerweile einem Jahr und acht Monaten auf Reisen, nur noch wenige Tage in Australien.

Der Rückflug stand an und er freute sich auf seine Heimat Belgien, insbesondere auf das Wiedersehen mit Familie und Freunden. Seine Heimatstadt ist Namur, welche im Französischen Teil von Belgien liegt.

Rémis warmherzige, liebenswerte und fröhliche Art inspirierte uns. Er faszinierte uns jeden Tag mit großartigen Gedanken, tollen Ideen und interessanten Reisegeschichten. Manchmal trifft man auf Menschen, die man nach nur drei Tagen in Herz schließt.

 


Planlos reisen – Eine Reise ohne Plan

Freiheit und Abenteuer pur! Wie reist du am liebsten?


 

Please follow and like us:
Werbung
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Teile deine Gedanken mit uns!